nobody

Veröffentlichte Anwendungsbeobachtungen

Linkeingereicht amArt der AnzeigeInstitutionAuftraggeberTitel der AWBNIS-Nr.
22.05.2015ÄnderungsanzeigeNovartis Pharma GmbH-Breast Cancer Treatment with Afinitor® (Everolimus) and Exemestane for HR+ Women (CRAD001JDE53)1537
22.05.2015ÄnderungsanzeigeNovartis Pharma GmbH-An international disease registry collecting data on manifestations, interventions and outcomes in patients with tuberous sclerosis complex -TOSCA1530
03.06.2015ErstanzeigeAKP GmbHonkovis GmbHNichtinterventionelle Studie zur Anwendung von Doce onkovis in der Therapie von Karzinomen.6612
05.06.2015ErstanzeigeICON Clinical Research GmbHNorgine Ltd.PROSPER: Realitätsergebnisstudie zur Erfahrung mit Rifaximin-α (TARGAXAN®/XIFAXAN®) 550 mg von Patienten mit hepatischer Enzephalopathie) 6613
12.06.2015ErstanzeigeShire Deutschland GmbH-Measurement of therapeutic goals in patients with Gaucher disease type 1 (NIS MUTIG) – an epidemiological multi-center non-interventional study characterizing the clinical situation in patients with Gaucher disease type 1 - Projektnummer: Shire/CS056618
16.06.2015AbschlussberichtGKM Gesellschaft für Therapieforschung mbHBeiersdorf AGNationale, multizentrische, nicht-interventionelle, prospektive Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und Verträglichkeit des ABC® Lokale Schmerz-Therapie Wärme-Pflasters bei Patienten mit lokalen Muskelschmerzen z.B. Schmerzen im unteren Rückenbereich (Kurztitel ABC Wärme-Pflaster, Studien-Nr. 44227)1839
02.07.2015ÄnderungsanzeigeVipharm GmbHVipharm GmbHNIS Epirubicin Vipharm271
02.07.2015ÄnderungsanzeigeVipharm GmbHVipharm GmbHNIS Paclitaxel Vipharm286
03.07.2015ErstanzeigeWinicker Norimed GmbHBiogen GmbHTIME Treatment optImization using a Multidimensional dEcision model Eine multizentrische, prospektive, nicht-interventionelle Studie zur Untersuchung der Akzeptanz und Anwendbarkeit des Multiple Sclerosis Decision Models (MSDM) im klinischen Alltag, für die Beurteilung des Krankheitsverlaufes und Therapieoptimierung bei therapienaiven oder Basis-therapierten Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose.6625
03.07.2015ÄnderungsanzeigeMediWound Germany GmbHMediWound Germany GmbHOS-BURN20145451
06.07.2015AbschlussberichtSanofi-Aventis Deutschland GmbHSanofi-Aventis Deutschland GmbHNichtinterventionelle Beobachtungsstudie in Deutschland zur Prüfung der Wirksamkeit der Aufhebung einer Lokalanästhesie und dem Auftreten von lokalen Reaktionen sowie von kardiovaskulären Ereignissen bei Patienten, die mit OraVerse® behandelt wurden, im Vergleich zu Patienten, die nicht mit OraVerse® (Kontrollgruppe) behandelt wurden (ORAPAES, PHENLL06495)1401
15.07.2015BeendigungBayer Vital GmbHBayer Vital GmbHXALIA - Xarelto® zur Langzeit- und Initialen Antikoagulation bei venösen Thromboembolien (VTE)1682
08.07.2015AbschlussberichtCefak KG-Prospektive, offene, multizentrische, nicht-interventionelle Studie mit Cefamagar® Tabletten und/oder Cefamagar® Vitaldiät bei Patienten mit Übergewicht (BMI >=25 kg/m²)2467
08.07.2015ÄnderungsanzeigeOnkoDataMed GmbHBetapharm Arzneimittel GmbHNicht-interventionelle Studie zur Versorgungssituation bei Patienten mit Knochenmetastasen unter Behandlung mit Zoledronsäure beta 4mg in der täglichen Praxis - Kurztitel: NIS Zole beta2529
23.07.2014ErstanzeigeInstitut Dr. SchauerteHexal AGTherapieverlauf, Sicherheitsprofil sowie pharmakokinetische Parameter nach Konversion von Prograf® auf Tacrolimus HEXAL® bei Nierentransplantatempfängern – eine Beobachtungsstudie in Deutschland (STABIL)2549
  • 1 - 15

Nutzungsbedingungen

Auf den folgenden Internetseiten sind die dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gemeldeten Anzeigen zu Anwendungsbeobachtungen nach § 67 Abs. 6 AMG aufgeführt. Die folgende, öffentlich zugängliche Datenbank zu Anwendungsbeobachtungen soll der Information insbesondere der Fachkreise, aber auch der allgemeinen Bevölkerung dienen. Das BfArM veröffentlicht dabei lediglich die ihm angezeigten Angaben zu den Anwendungsbeobachtungen und ist nicht für die Inhalte der Anzeigen verantwortlich. Anwendungsbeobachtungen unterliegen nach dem AMG keiner Genehmigungspflicht durch die Bundesoberbehörden. Es gilt lediglich eine Pflicht zur Anzeige. Das BfArM führt daher keine detaillierten Prüfungen zu inhaltlichen oder methodischen Aspekten der angezeigten Anwendungsbeobachtungen durch. Die Verantwortung für Inhalt, Methodik und Durchführung der Anwendungsbeobachtungen liegt beim Durchführenden. Eingehende Anzeigen werden vom BfArM auf formelle Anforderungen hin überprüft und aufgrund dessen etwas zeitverzögert im Internet veröffentlicht. Bitte lesen Sie den folgenden Text sorgfältig durch und bestätigen Sie dies durch Anklicken des entsprechenden Kontrollkästchens.

Die in dieser Datenbank veröffentlichten Anwendungsbeobachtungen sowie die darin enthaltenen Daten dürfen ausschließlich zu den vorgenannten Zwecken und unter den folgenden Bedingungen verwendet werden:

1. Vervielfältigungen sind nur im Rahmen der zulässigen Nutzung dieser Datenbank gestattet. Für darüber hinausgehende Vervielfältigungen ist die Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers erforderlich.
2. Der Nutzer erkennt an, dass das Urheberrecht an der Datenbank beim BfArM liegt. Die zu Anwendungsbeobachtungen eingestellten Dokumente, wie Beobachtungspläne oder eCRF, sind geistiges Eigentum des jeweiligen Urhebers.
3. Eine Weiterveräußerung der in dieser Datenbank enthaltenen Daten ist nicht gestattet.
4. Eine weitergehende Verwendung von Daten aus den hier veröffentlichten Anwendungsbeobachtungen ist nur mit vorheriger Genehmigung der die Anwendungsbeobachtung anzeigenden Institution gestattet.

Die o. g. Bestimmungen über die Nutzung der Daten in digitaler Form (Vervielfältigung, Verbreitung oder den Verkauf der Daten) gelten ebenso für die gedruckten Daten.

Haftungsausschluss

Es gilt der allgemeine Haftungsausschluss für das Onlineangebot des BfArM, welcher über die Fußzeile von jeder Seite im Internetangebot des BfArM sowie über diesen Link aufrufbar ist.

Verweise und Links

Enthalten die hier veröffentlichen Anzeigen zu Anwendungsbeobachtungen direkte oder indirekte Verweise auf fremde Internetseiten ("Links"), ist eine Verantwortung des BfArM für in Bezug genommene Inhalte ausgeschlossen. Das BfArM setzt diese Links nicht selbst. Überdies besteht keine Pflicht zur inhaltlichen Prüfung der Anzeigen und deren Verlinkungen. Nach den hier anzuwendenden Grundsätzen des § 10 TMG würde eine Haftung überdies voraussetzen, dass die rechtswidrige Handlung bzw. der rechtswidrige Inhalt dem BfArM zunächst zur Kenntnis gebracht werden. Es muss dem BfArM hinzu rechtlich wie technisch möglich und zumutbar sein, die betreffenden Verweise zu entfernen oder deren Nutzung zu verhindern.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.